skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Blick In Die Ausstellung

Blick in die Ausstellung

Unser Rundflug von 1971 geht weiter und der Fotograf Richard Frischau dokumentiert die Ausläufer von Pradl in Richtung Reichenau und Rossau. Wenn Sie in den kommenden Wochen zufällig in die Gegend kommen sollten, könnten Sie unten im Bereich des Hasenstalls (ganz links im Bild, dort wo der Flügel hereinlugt) eine neue Ausstellung aus dem Stadtarchiv/Stadtmuseum bewundern; wir haben unsere bewährten „Ohrwaschel“ dort aufgestellt, um die Geschichte der Bock-Siedlung vor Ort etwas zu beleuchten. Die Öffnungszeiten sind, mit und ohne Corona, 0-24 Uhr an 7 Tagen die Woche und es gilt die „Spazieren-Geh“-Regel.

Das Panorama haben wir so ähnlich schon bei anderen Luftbildern betrachtet; im Vordergrund die im Herbst 1960 eröffnete Pradler Doppelvolks- vulgo Siegmair-Schule, links davon das Seniorenheim. DEZ und Toring-Club sind ganz neu in ihren Feldern, dahinter der Milchhof und eine Reihe von frühen Rossauer Zweckbauten. Ob der schrägen Perspektive der Aufnahme etwas schief geraten die Radiosender Aldrans.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Beide einmal anläßlich der BP-Weihnachtskarte angedachte Tankstellen disqualifizieren sich (wie ohnehin angenommen) mit diesem Bild endgültig. Auch noch so ein übriggebliebenes Rätsel.

    Interessant der Vergleich des Verlaufs alter Feldwege mit dem heutigen Straßenverlauf. Und das lange solitär stehende Haus Grabenweg 40 gabs auch schon. Es war einmal eine regelrechte Marke mit seinem jahrelang ungenutzten Gerüst. Man rätselte über die Ursache. Plötzlich wurde weitergebaut und renoviert. Die dahinterliegenden alten Stadel stehen glaub ich heute noch als Denkmal alter Zeiten.

    Danke für das Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche