skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Zweifellos …

Zweifellos …

… eines der elegantesten Kommandofahrzeuge, das die Innsbrucker Feuerwehr je besaß, wurde am 11. Juni 1935 bei der I. Kompanie (Kommandant Julius Pitscheider) in Dienst gestellt. Es handelte sich um einen Steyr Typ VII mit dem Kennzeichen E 108. In den Beständen des Stadtarchivs finden sich einige Fotos zu diesem besonderen Wagen, die die Herzen von Technik- und Oldtimerfreunden höherschlagen lassen. Hier eine kleine Auswahl:

Generalüberholung des Steyr VII. Als 2. v. r. sehen wir Julius Pitscheider, der seit 1923 an der Spitze der I. Kompanie der Feuerwehr Innsbruck stand.
Unter Beobachtung – das Chassis des Steyr VII.
Auf Testfahrt mit dem Steyr VII nach der Generalüberholung.

Zur Geschichte dieses Kommandowagens ist leider kaum etwas bekannt. Aus den vorhandenen Quellen lassen sich beispielsweise die Motive für seine Anschaffung nicht rekonstruieren. Dem Dienstbuch der I. Kompanie lässt sich lediglich entnehmen, dass der Steyr den im Jahr 1931 angeschafften Adler ersetzte. Letzterer wurde zum Preis von 1.000 Schilling (heute rund 3.730 Euro) an die V. Kompanie verkauft.

Über die weitere Verwendung des neuen Kommandofahrzeugs lassen sich nur spärliche Hinweise finden. Im Oktober 1941 stand es jedenfalls noch beim Löschzug 1 (ehemals 1. Kompanie) im Dienst. Dann verliert sich jedoch seine Spur… Wenn Sie mehr über die Geschichte des Steyrs VII der I. Kompanie wissen, freuen wir uns über eine Nachricht!

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-15291 / Ph-A-18087)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche