skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Unbekannte Häuser…? – XIII

Unbekannte Häuser…? – XIII

Weil das letzte Bild so gut angekommen ist, hier noch eins.

In dieser kleinen Serie sollen aus dem bereits bekannten Album zum Wiederaufbau immer wieder einzelne Bilder als Rätsel präsentiert werden. Die Orte sind zwischen sehr leicht und ganz schwer zu identifizieren. Vermutlich werden ca. zehn bis fünfzehn Objekte so zum Enträtseln angeboten.

Und noch ein kleines Geständnis: Ich weiß auch nicht bei allen Häusern sicher, wo sie sich befinden. Aber ich bin fast sicher, dass die echten Kenner wie Ing. Roilo und viele Andere gemeinsam eine richtige Lösung zutage bringen werden.

Viel Spaß!

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph/A-24.372-46)

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare
  1. Die Pflasterung im Vordergrund war wohl eine wichtigere Verbindung? Also wie Hallerstraße oder Höttinger Au. Und jetzt das verräterische L suchen. Und nicht finden.

  2. Im Hintergrund sieht man jedenfalls den Patscherkofel, Gegend um Boscheben. Davor vielleicht der Lanserkopf. ehe aber das Plumesköpfl. Ich tippe mal eher auf den Westen Innsbrucks.

  3. Ein Luftbild aus dem Jahr 1958 (Autobahnvermessung) verriets: Mariahilfpark 3 (ungefähr)
    Dort gab es eine länglichen Baukörper mit höheren Kaminen und mit einen davor quergestellten Gebäude, das 1940 und auch 1947 noch nicht da war, aber eventuell kurz darauf gebaut wurde.
    Die Dachpfannen des Umspannwerks sind übrigens aus meinern Sicht bemerkenswert, da sie heute immer mehr aus dem Ortsbild verschwinden. Es handelt sich um eine damals rechts günstige und robuste Dachpfanne , die mW. im Unterintal hergestellt wurde. Vielleicht die Tiroler Variante der Kroher-Dachpfanne.
    Aber es werden heute noch ähnliche hergestellt 🙂

  4. !947 scheint das schön gedeckte Quergebäude alleine bestanden zu haben. Im damaligen Hüttelwerk war in den frühen Sechzigern der Citroen Vertreter Virgolini mit Werkstatt beheimatet. Grad weil da so ein Auto herumsteht. Nur wegen der Nähe erwähnt, am Foto sieht man ein Wohngebäude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche