skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Mühlauer Villenpanorama V

Mühlauer Villenpanorama V

Unsere Bilderreise nach Mühlau ist an ihrem Ende angelangt. Das Dach des Sanatoriums der Kreuzschwestern versperrt uns den Blick auf weitere Gebäude entlang der Andreas-Hofer-Straße/ heute Haller Straße.

Das Sanatorium gibt es natürlich heute noch immer und dies an der exakt selben Stelle, allerdings ohne diesen Runden Erker und somit auch ohne den Balkon mit Aussicht.

Den kleinen Balkon in der Mitte der Nordfassade gibt es heute nicht mehr.

Interessant in diesem Bildausschnitt ganz rechts der Neue Friedhof, 1926 auch von Willi Stigler entworfen. Somit reicht der Blick des gesamten Panoramas vom Alten Judenfreithof bis zum derzeit wahrscheinlich schönsten städtischen Begräbnisplatz Innsbrucks.

Irgendwie wirkt das Dorfzentrum ruhiger als heute. Das ist die Privatmeinung des Autors dieser Zeilen aber wie selbiges, besonders in Bachnähe, in den letzten Jahren bei diversen Behübschungsversuchen verunstaltet wurde, könnte einem die Zornestränen in die Augen treiben.

Vorne im Bild noch der schöne Blick auf die Villen in der Anton Rauch-Straße, wobei besonders die Nummer 15 ganz rechts mit ihren orientalistischen Bögen ins Auge fällt.

Die Datierung der Aufnahmen dürfte jetzt klar sein, danke an alle Mitdenkenden (speziell Herr Auer!), es sollte sich um Juni oder Juli 1934 handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche