skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Los Geht’s!

Los geht’s!

In den Nachkriegs- und Wirtschaftswunderjahren erfreute sich der Motorsport in Österreich großer Beliebtheit – Tirol bildete hier keine Ausnahme. Über das Motorradrennen Innsbruck-Hungerburg im Jahr 1947 und die Rennen am Saggenring im darauffolgenden Jahr haben wir an dieser Stelle bereits berichtet.

Mit dieser Fotostrecke tauchen wir in die Welt des Amateur-Motorsports ein. Wir befinden uns in den späten 1950er-Jahren bei der Karlskirche in Volders, wo sich Motorsportenthusiasten zu einem Bergrennen eingefunden haben. Und auch diese Aufnahmen zeigen wieder einmal – gefahren wurde in jenen Jahren mit allem, was fahren konnte, egal ob VW-Käfer oder Porsche. Die Aufnahmen verdanken wir dem Innsbrucker Hobbyfotografen Fritz Nickl, der sich dieses Bergrennen nicht entgehen ließ.

Das Starterfeld sammelt sich bei der Karlskirche. Zu erkennen sind u.a. zwei Porsche vom Typ 356 A.
Fertigmachen zum Start heißt es jetzt für Fahrer und Beifahrer dieses DKW F89 (Auto Union) mit der Startnummer 46. Keinen Millimeter verschenkten sie bei der Einnahme der Startposition.
Letzte Instruktionen vor dem Start holen sich Fahrer und Beifahrer des Ford Anglia mit der Startnummer 58.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, KR-NE-5392/ KR-NE-5402 / KR- NE-5389 / KR-NE-5388)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche