skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Hötting Hier, Hötting Da

Hötting hier, Hötting da

Wieder einmal schauen wir gegen Ende des 19. Jahrhunderts durch die Linse von Anton Kogler auf das alte Hötting. Einen sehr ähnlichen Blick bietet das Bild im Beitrag „Alt-Hötting“, nur dass der Fotograf dort erhöht stand. Auch im Hinblick auf den Zeitpunkt der Aufnahme dürften die beiden Bilder wohl nicht allzu weit auseinander liegen. Markant ist natürlich die alte Höttinger Kirche, davor zu sehen das ehemalige Schulhaus, welches bis 1912 als solches in Verwendung war und später als Gemeinde- und Armenhaus genutzt wurde. Von der neuen Kirche und dem heutigen Schulhaus ist noch nichts zu sehen. Rechts oberhalb der alten Kirche thront das Haus Steinbruchstraße 6. Links hinten im Dunst verschwindet gerade der Planötzenhof.

Und nun zum Standort von Fotograf Kogler: Er scheint sich im Bereich (oder direkt auf?) der Riedgasse zu befinden. Könnte das Hauseck rechts im Bild mit dem Marterl zum Haus Riedgasse Nr. 1 gehören? Interessant ist auch der kleine abgezäunte Bereich weiter hinten auf der Wiese, in etwa dort wo heute das Feuerwehrhaus steht. Was könnte das sein? Der „Star“ auf dem Bild ist aber auf jeden Fall der große hölzerne Wagen im Vordergrund, der die Szenerie perfekt abrundet.

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-D-G-34)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Gottfried Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche