skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Gasthaus Zur Eiche

Gasthaus Zur Eiche

An der Innstraße 85 finden wir mit dem Gasthof Zur Eiche ein kleines Schmuckstück. Gemeint ist dabei nicht das Gebäude an sich, vielmehr das Portal das den Eingang ziert. Auf dieser Aufnahme um 1955 setzt sich das Portal mit Elementen der Spätgotik und Renaissance gekonnt in Szene. Auf der linken Seite neben dem Gasthaus sehen wir die die Eis-Fähnchen, die den Eingang zum Gastgarten markieren und am Ende der Straße befand sich eine Autospenglerei/Autolackiererei.

Bereits seit 1640 findet man an dieser Adresse eine Gastwirtschaft. Ein namhafter Besitzer war beispielsweise Robert Nissl, der unter anderem Inhaber der Büchsenhausner Brauerei und anderen Gasthäusern war. Dieser ließ zwischen 1891 und 1900 Umbauten bzw. Erweiterungsarbeiten an der Lokalität durchführen. Heute befindet sich hier der Gastgarten Zur Eiche.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, KR-NE-3939; Ph-10293)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche