skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Firstfeier

Firstfeier

Unter der Leitung von Stadtbaurat Eduard Klingler wurde in den Jahren 1907/08 das neue Pradler Schulhaus errichtet. Die Pläne hierfür lieferte Architekt Arthur Ringler; für die Ausführung zeichnete der Innsbrucker Baumeister Josef Nigler verantwortlich. Die Baukosten beliefen sich auf 460.000 Kronen (entspricht heute rund 2,8 Millionen Euro).

Unsere Aufnahme entstand anlässlich der Firstfeier am 16. November 1907. Im Vordergrund sehen wir die alte Pradler Pfarrkirche mit dem alten Friedhof. Rechts im Hintergrund ragt schon der Turm der neuen Pradler Pfarrkirche empor.

Die Innsbrucker Nachrichten berichteten am 23. November 1907 über die Firstfeier.

Mit dem Schuljahr 1908/09 begann der Unterricht an der Doppelvolksschule; allein 272 Mädchen und 259 Buben besuchten die neue Pradler Volksschule im ersten Jahr. Heute beherbergt das Schulhaus, welches im Zweiten Weltkrieg durch Bomben schwer beschädigt wurde, die Volksschulen Pradl-Leitgeb I und Pradl-Leitgeb II.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-M-8150)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche