skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Etwas Für Nachtschwärmer

Etwas für Nachtschwärmer

Johann Paul Cammerlander, der im Jahr 1927 mit dem Goldenen Adler einen der ältesten Gasthöfe der Stadt übernahm, besaß offenbar Humor. Zu Anfang der 1930er-Jahre ließ er für seinen Betrieb diese Ansichtskarte auflegen, die uns die Altstadt zeigt, wie sie einem Nachtschwärmer nach einer durchzechten Nacht erscheint. Nicht einmal auf die Nordkette ist da noch Verlass, auch sie hat – so scheint es – die Seite gewechselt…

Auf der Rückseite, die in englischer Sprache abgefasst war, wurden die Vorzüge des Goldenen Adlers wie folgt angepriesen:

„Hot and cold running water, public telephone and central heating in the rooms“ bzw. „every evening tyrolese singers and jodlers.“

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche