skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Eine Innsbrucker Familie IV – Der Kleine Matthias Auf Unbekannten Wegen

Eine Innsbrucker Familie IV – Der kleine Matthias auf unbekannten Wegen

Ein wunderbares Foto!

Wenn es um Fotos mit kleinen Kindern geht, versinkt alles Andere in Bedeutungslosigkeit. Normalerweise. Diesmal müssen wir den kleinen Matthias fast suchen. Zu hoch sind das Gras und die Stauden und vor allem ist im Hintergrund eine mächtige Brücke zu sehen.

Es ist ein wirklich sehr interessantes Foto, bei dem man sich einmal orientieren muss. Auch wenn die meisten LeserInnen bald einmal einen Verdacht haben, so ist es doch – finde ich – ein echter Spaß sich mit der Aufnahme zu beschäftigen.

So weit ich gesehen habe, ist diese Aufnahme in den uns geschenkten Alben der Innsbrucker Familie eine der wenigen, die missverständlich (naja, eigentlich falsch) beschriftet wurde, obwohl sonst Alles immer ganz akkurat eingeklebt und bezeichnet wurde.

(Privatsammlung)

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare
  1. Kann es sein, dass der kleine Matthias direkt in der heutigen Konzertkurve der Westbahnstrecke (Richtung Feldstraße) spaziert?

    1. Matthias spaziert auf der ehemaligen Bahntrasse, die im Gegensatz zur heutigen Gleisführung geradlinig und viel näher zur Egger Lienz Straße direkt von der Grassmayrkreuzung zum Westbahnhof verlief.

  2. Da man auf dem Foto (außer Matthias) ein Schotterbett mit den Abdrücken von Schienen und Schwellen sieht, muss es sich wohl um die alte Strecke der Arlbergbahn kurz nach Fertigstellung der Konzertkurve handeln. Diese verläuft in der Höhe der Neuhauserstraße mit der Straßenbahnüberführung weiter südlich und mündet erst weiter westlich in die Gleisanlagen des Westbahnhofs ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche