skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Der Falsche Kirchturm

Der falsche Kirchturm

Wir blicken auf mehrere Glashäuser einer Gärtnerei, die von städtischen Häusern umgeben ist. Soweit ich erheben konnte, wurde die Gärtnerei nicht von den Häusern eingeholt wurde, sondern parallel dazu entstand.

Eine Frau mit einem kleinen Kind an der Hand links im Bild, scheint dem Fotografen zuzuwinken.

Die Villen sind so heute kaum mehr erkennbar. Dennoch gibt es zahlreiche unverkennbare „Landmarks“, die eine Lokalisierung sehr einfach macht.

Naja, die geneigte Leserschaft fragt sich schon längst, wo wir uns bewegen. Sollten Sie es noch nicht sicher wissen, dann darf diskret auf den Titel dieses Beitrages verwiesen werden.

(Quelle: Private Sammlung)

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Was für mich besonders interessant ist: In Bildmitte sieht man Welzenbachers Villa Treichl, die durch einen Bombenvolltreffer später zerstört wurde.

  2. Das Haus in der Mitte rechts steht in der Ing. Thommen Straße.
    Friedhofsallee – heute Klinkgelände / Bereich Chirugie
    Man sieht die alten Schlote der Klinik Werkstätten.

  3. Dieser Anblick bot sich, einwenig nach links versetzt, vom Balkon meiner Kinderzeit. Ich kenne die Gärtnerei unter dem Namen Kreuz.

    Weil es niemand erwähnt: Der falsche Kirchturm ist vermutlich der Schornstein im Klinikareal. Auf den bin ich selber einmal bei Betrachtung einer jener 1000 „Innsbruck nach Süden“ Postkarten hereingefallen und hab gerätselt was das für eine Kapelle gewesen sein könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche