skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Autobuslinie 2

Autobuslinie 2

 „Seit Dienstag ist nun auch der nördliche und nördlichste Teil Pradls durch eine direkte Verkehrslinie mit dem Stadtinnern verbunden. Die Autounternehmung Egger, die auch die Höttinger Autobuslinie betreibt, richtete einen neuen Omnibusverkehr ein, der vom Hauptbahnhofe ausgeht, über die Maria-Theresien-Straße, den Burggraben und die Universitätsstraße nach Dreiheiligen und Altpradl führt, von wo aus noch der neue städtische Häuserblock in der Amthorstraße, die Heimstättensiedlung und die in den letzten Jahren entstandene Pradler Villenkolonie erreicht werden. Die Bewohner dieses Stadtteiles, der verhältnismäßig weit von den nächsten Straßenbahnhaltestellen wegliegt [sic], haben die Eröffnung dieser Autobuslinie als ‚Christkindlgeschenk‘ begrüßt“, berichteten die Innsbrucker Nachrichten am 27. Dezember 1928.  

Unser Titelfoto zeigt den „2er“ im Jahr 1930 in der Maria-Theresienstraße. Es handelt sich auch in diesem Fall um einen Omnibus vom Typ L6 des österreichischen Herstellers Perl. Dieser konnte maximal 26 Personen gleichzeitig befördern (16 Sitz- und 10 Stehplätze). Die Linie verkehrte im Jahr 1930 von 7 bis 23 Uhr im Halbstundentakt zwischen dem Hauptbahnhof und Pradl.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Sammlung Gottfried Newesely)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche