skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Auf Halber Höhe…

Auf halber Höhe…

…zwischen dem Talboden und dem Patscherkofel scheint Igls zu liegen. Von den Höhenmetern geht es sich zwar nicht ganz aus, aber die meisten Wanderungen und alle Seilbahnfahrten beginnen hier. Aus irgendeinem Grund ist dieser wunderbare Stadtteil bisher nicht so häufig Gegenstand der Betrachtungen in diesem Forum gewesen. Dabei gäbe es viel zu berichten.

So war das damals noch eigenständige Dorf der erste Sommerfrische-Ort in Tirol nördlich des Brenners. Es konnte mit den bekannteren Orten im Süden – Gries bei Bozen oder Meran – zwar nicht mithalten, verbreitete aber doch einen Hauch von weiter Welt. Dies ist auch an der Architektur der Gebäude in dieser Aufnahme deutlich zu erkennen. Die ersten Hotels und Sommerfrische-Villen lassen Igls anders aussehen, als bäuerliche Dörfer im frühen 20. Jahrhunderts.

Für mich als Laien ist es interessant zu sehen, dass auch früher schon die Holzschlägerungen an den Abhängen des Patscherkofels größere Flächen auf einmal betrafen. Ich dachte immer, das ist eine Entwicklung der letzten Jahrzehnte.

Was fällt Ihnen noch zu dem Bild ein? Vielleicht ein paar der abgebildeten Häuser?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum, Ph-31.506)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche