skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Auf Den Ersten Blick…

Auf den ersten Blick…

… haben wir eine idyllische Winterszenerie vor uns. In Wilten, am unteren Ende der Brennerstraße, scheint ein Kind auf einem größeren Schlitten die verschneite Straße als Rodelbahn zu nutzen. Im Hintergrund, vor Stift Wilten, dürfte die Rauchfahne der Dampflokomotive der Igler Straßenbahn zu sehen sein. Rätselhaft, aber zumindest pittoresk schaut ein Mann in Uniform auf den Wiltener Friedhof und die verschneite Stadt.

Weniger romantisch wird die Szene wenn man genauer schaut. Auf dem Schlitten liegt hinter dem Kind wohl ein krankes Kalb unter einer Decke. Und die Großmutter und der Enkel dürften den kleinen Patienten gerade zum Tierarzt zu bringen. Wenn man bedenkt, wie wertvoll ein Kalb für die Bauern der kleinstrukturierten Landwirtschaft in Tirol ist, dann ist es kein romantischer Rodelausflug, sondern Teil des wirtschaftlichen Existenzkampfes.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Kr/Pl-144)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche