skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Abgeschnitten

Abgeschnitten

Abgeschnitten ist auf diesem Bild so ziemlich alles. Das Haus rechts im Vordergrund, die Spitzen der hohen Bäume im Hintergrund (ich tippe auf Pappeln), und der niedrige Lattenzaun im Vordergrund. Aber zumindest der Masten mit dem Vogelhäuschen, der ist komplett. Ebenso wie die drei scheinbar frisch gepflanzten Bäumchen oder Sträuchern in der Bildmitte. Waren sie der Anlass für diese Aufnahme? Alles andere als komplett ist übrigens die Beschreibung dieses Bildes in unserer Datenbank. Es trägt den exakt gleichen Titel wie die ihm vorangehende Signatur, die vor einem Monat dank sensationellem Blick fürs Detail zugeordnet werden konnte. Aber dass diese beiden Fotos keineswegs das gleiche Gebäude zeigen und auch nicht nebeneinander standen, darin dürften wir uns alle einig sein. Nur, wo befinden wir uns hier?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-G-11703)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Ich tu ja lieber raten, wenn ich einen Verdacht habe, als Luftbilder studieren.

    Auch wenn ich mich täusche: Ich vermute dieses Endsemble – Spizdachsiedlungshäuschen und Papeln (sind wirklich welche= im Hintergrund – kühn in der Lobachsiedlung, hinter dem Häusel die Kranebitter Allee. Der geradlinige Zubau erfüllte den Besitzer sicher mit Stolz und war ein Foto wert.

  2. evt Kranebitter Allee 120 (da wäre das Quergebäude etwas anch Norden springend)

    Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit, dass das Objekt am Sieglanger steht….so in der Gegend östlich Weingartnerstraße 6, heute durch Autobahn abgebrochen, dann wäre die Pappel raber privat gewesen und es müsste die Aufnahme sehr überbelichtet sein (denn sonst müsste man den Mittelbrigshang dahinter sehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche