skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
„Wir Bauen Zu Viele Mauern…

„Wir bauen zu viele Mauern…

…und zu wenige Brücken“ heißt es in einem Zitat, das keinem geringeren zugeschrieben wird als Isaac Newton. Doch selbiges kann man den Menschen in unserem heutigen Rätselbild nun wirklich nicht zum Vorwurf machen, denn augenscheinlich wird dort gerade eine Brücke über ein schmales Gewässer errichtet. Die Brücke scheint so gut wie fertig, nur das schöne schmiedeeiserne Geländer muss noch aufgestellt werden. Wie so oft bei alten Fotos posieren einige Menschen im schönen Gewand, oder sind sie vielleicht nur fasziniert von der riesigen Dampfwalze? Eine Frage bleibt für unsere LeserInnen offen: Wo sind wir hier eigentlich?

Auflösung: Wie immer richtig – es handelt sich dabei um eine Aufnahme des Rhombergkanals. Danke an alle für Kommentieren und für die tollen Informationen.

Stadtarchiv/Stadtmuseum (Ph-M-8293)

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare
  1. Könnte wo am Sillkanal sein – echt schwer zu bestimmen. Im Hintergrund noch Gaslichlaterne und rechts im Bild verm. Eisengießerei Oberhammer. Betonung liegt auf KÖNNTE und Vermutlich.
    Mir gefällt die Dampfwalze.

  2. Dieses Bild ist straßenbautechnisch ein Wahnsinn – nicht nur wegen der Dampfstraßenwalze mit Kettenlenkung. Ich habe mir den rechten Teil herauskopiert und etwas vergrößert:
    https://postimg.cc/CdjRp8TH
    Unter dem offenen Führerstand der Walze liegt eine Holzscheibtruhe und dahinter sieht man ein Pferdefuhrwerk (Schweif und Hinterbeine, Deichsel), mit dem das Schüttmaterial angeliefert wird. Gerade erfolgt das Abkippen, dies bereits mit technischem Fortschritt: Eine Standwinde, wahrscheinlich größtenteils aus Holz, betrieben von einem Mann mit Schurz – schade, dass man das nicht ganz sieht, aber man kann sich gut vorstellen, wie er mit großer Kraftanstrengung die Kurbel dreht.

  3. Ist richtig ist Rombergkanal. Dieser treibt heute im Sillpark die Turbine – diese ist eine Francisturbine – für die dortige Stromerzeugung an und fließt bei der Pradler Brücke in die Sill.
    Der Sillkanal ging durch Bartlmä die Adamgasse – weiter durch die Kohlstadt – Dreiheiligen – und dann bei der Pembauerbrücke in die Sill.
    Also es waren zwei Kanäle welche von der Sill abgingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche