skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Was Ist Denn Das?

Was ist denn das?

Der kleinsten Wohnwagen der Welt, ausgestattet mit einem Gepäckfach (im Rollkasten) und einem Einmannsonnendach, im Praxistest? Ein im Nirgendwo gestrandeter Eiswagen, dessen Inhaber verzweifelt auf Kundschaft (oder Rettung) wartet? Oder handelt es sich „nur“ um einen gut bewachten Omnibusanhänger? Möglich ist viel, aber wir würden es dann doch gerne genau wissen. Und da uns zu diesem Bild nicht mehr als Vermutungen einfallen, überlassen wir die Antwort besser den ExpterInnen. Viel Vergnügen!

Mit Bravour gelöst – auf unsere Experten ist Verlass 🙂

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck)

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare
      1. Aber Sie hätten’s sicher auch gewußt 🙂 . Am weißen Streifen im Hintergrund haben Sie ja grad ein paar Jahre vorher meines Wissens auch mitgearbeitet. Ich kann mich noch an die Fotos erinnern.

  1. Das könnte eine der ersten Winden für die ersten Segelflieger gewesen sein – Grunau Baby oder Schulgleiter dürften damit geschleppt worden sein. Da brauchte es keine größere Winde.
    Welche gegen den heutigen Plastikfliegern sehr leicht waren.
    Der hier im Posting angeführte Oldtimer dürfe der Seilauszugwagen gewesen sein.

  2. Fritz Tschiegner war einer der besten Windenfahrer am Platz. Startseile wurden immer mit Hilfe eines alten PKWs von der Winde Richtung Startstelle ausgezogen ob 08 oder 26……….
    Bezüglich dieser Winde könnte es auch sein, dass sich die Modellbauer, welche ja auch am Flughafen ansässig waren, sich eine solche Winde gebaut haben. Bei der Fotoserie von Herrn Hirsch ist die ehemalige Hütte der Modellbauer zu sehen, davor ein nicht kleines Modell mit seinem Besitzer.

Schreibe einen Kommentar zu Karl Hirsch Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche