skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Unterwegs Mit Pfarrer Göhlert XXI

Unterwegs mit Pfarrer Göhlert XXI

Weit und breit keine Straßenbahn, kein Omnibus, kein Fahradfahrer – ja nicht einmal ein Fußgänger ist zu sehen und doch hat Pfarrer Göhlert den Auslöser gedrückt, als er im Sommer 1949 diese Szenerie erblickte. Wir sehen vor uns die Ruine einer einst wohl stattlichen Villa. Vermutlich fiel sie einem Bombentreffer zum Opfer, aber gewiss ist das nicht. Ebenso ist fraglich, wo genau wir uns hier eigentlich befinden. Haben Sie eine Vermutung?

Gratulation an Manfred Roilo, der auch dieses Rätsel schnell gelöst hat!

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Sammlung Kreutz-Göhlert)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Das Archiv für Baukunst hat sich in den letzten Wochen mit dieser Gegend beschäftigt.
    Es war eine Fliegerbombe, welche das besagte Haus Nr.8 zerstört und die Häuser 5 und 6 beschädigt hat. Wiederaufbau durch Architekt Otto Rauth 1949.
    Vielleicht könnte Herr Svehla Kontakt mit mir aufnehmen 🙂
    uwe.walch@gmx.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche