skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Richard Strauß In Innsbruck

Richard Strauß in Innsbruck

Große Künstlerpersönlichkeiten gastierten im Laufe der Jahre in unserer Alpenstadt. So gab auch der berühmte Komponist Richard Strauss (1864-1949) ein Stelldichein. Am 2. und 3. Juni 1931 gastierte er mit der „Musikalischen Akademie München“, in Medienberichten auch „Orchester der Münchner Staatsoper“ genannt, in Innsbruck. Das Konzert wurde als „Richard-Strauß-Fest“ beworben und fand im Stadtsaal statt. Den Ehrenschutz teilten sich Landeshauptmann Franz Stumpf und Bürgermeister Franz Fischer. Neben Werken des Dirigenten standen auch solche von Beethoven, Wagner und Mozart auf dem Programm.

Das Gastspiel von Richard Strauss wurde von Innsbrucker Musikalienhandlungen auch für Werbezecke herangezogen, wie dieses Inserat zeigt..

Das „Richard Strauß Fest“ war anscheinend das Ereignis in Innsbruck. Es wurden spezielle Garnituren der Straßenbahnlinien 1 und 2 am Burggraben bereit gestellt um das Publikum wieder nach Hause zu bringen. Im Vorfeld wurden schon Studienpartituren, Konzertführer, Klavierauszüge und Biographien in der Musikalienhandlung Tyrolia zum Verkauf angepriesen.

Aus dem Programheft. (StAI, NL Walter Pembaur)
Eine Konzertbesprechung aus der Lokalpresse,

Laut Berichten waren die Konzerte jedenfalls ein voller Erfolg. Richard Strauß wurde frenetisch gefeiert, ihm sogar noch ein Lorbeerkranz überreicht. Nach dem großartigen Konzert mit Wilhelm Furtwängler und den Berliner Philharmonikern im Mai 1930 war also wieder einmal ein Grandseigneur der Musikszene in Innsbruck zu Gast.

Team Stadtarchiv, Manfred Mingler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche