skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ochsen On The Road

Ochsen on the road

Hier sprechen wir nicht von wenig geeigneten VerkehrsteilnehmerInnen, die durch die Straßen der Stadt irrlichtern. Wir sprechen von den klassischen Vierbeinern. Es scheint aber auch so zu sein, dass sich die beiden Hornträger ihrerseits über den Fotografen und in der Folge also auch über uns unterhalten. Vermutlich fragen sie sich, was der Ochse da macht.

Hinter dem Baum auf der rechten Seite befindet sich ein Wegkreuz. Wir fragen uns, ob wir dieses heute auch noch irgendwo sehen können?

Im Hintergrund sehen wir ein paar Gebäude angedeutet. So richtig klar ist es nicht. Nicht einmal, ob es auch wirklich in Innsbruck ist. Oder ist das etwa der Münzerturm in Hall? Und wenn doch in Innsbruck, wo stapfen denn die beiden Ochsen herum?

In Summe liegt hier so Einiges im Nebel. Manchmal stehen einfach zu viele Bäume im Weg.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum, So-3-092)

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare
    1. Wenn es wirklich der Münzerturm in Hall ist (könnte tatsächlich der Turmform nach passen) bzw. die Rumerspitze, dann wäre das eher ein Blick Richtung Nordwest.

      Mein erster Gedanke war eigentlich Saggen mit Blick Richtung Seegrube. Aber die zwei Türme in diesem Viertel (Canisianum und Handelsakademie) schauen etwas anders aus.

  1. Könnte in der Lendgasse stadtauswärts vor dem damaligen Lendschranken sein. Allerdings fehlen mir einige Försterparkhäuser, weiß auch nicht wann die gebaut wurden.

    1. Ich vermute den Standpunkt des Fotografen eher auf Höhe des Schüttkastens auf der Unteren Lend.
      Der zwischen dem Stamm des rechten Baumes und dem Wegkreuz im Hintergrund sichtbare Telegrafenmasten würde dann zur Bahnstrecke gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche