skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Heißes Eisen? Mit Den Augen Des (un)bekannten Fotografen XXXVI

Heißes Eisen? Mit den Augen des (un)bekannten Fotografen XXXVI

„Schmiede in …“ lautet die Beschriftung auf dem Umschlag dieser Glasplatte. Die Örtlichkeit habe ich natürlich unterschlagen, sonst ist es ja überhaupt kein Rätsel mehr. Wie man sieht, posieren zwei Männer mit einem eisenbeschlagenen Holzrad für den Grafen. Am Straßenrand steht ein – der Holzfarbe zu urteilen – brandneues und ein wohl reparaturbedürftiges Wagengestell. Auch einen barfüßigen Jungen und eine Frau in Alltagskleidern fängt die Kamera ein. Des Schmiedes – oder wohl eher Wagners – Nachbar ist ein Schuhmacher namens Ignaz. Mir ist völlig klar, dass die Expertinnen und Experten unter Ihnen dieses Bild sehr rasch lokalisieren können. Wie lauten die heutigen Hausnummern der abgebildeten Gebäude? (Er)Kennen Sie womöglich sogar jemanden von den abgebildeten Personen?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-Pl-664)

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Möglicherweise handelt es sich bei der Schuhmacherwerkstatt um den Schuhmacher Ignaz Kammerer in der Schneeburggasse.
    Laut dem Gewerbe-Adressbuch von 1911 gab es in der Bachgasse 2 die Wagenbauerei Gspan Peter und Ferdinand. Gut möglich, dass beide oder mindestens einer von diesen Gewerbetreibenden am Foto verewigt.

  2. Ferdinand Gspan war auch Magazineur bei der FF-Hötting
    (die Feuerwehrfahrzeuge hatten zu dieser Zeit auch noch Holzräder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche