skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Aus Dem Fremdenbuch Der Weiherburg

Aus dem Fremdenbuch der Weiherburg

Der Schlossherr Richard von Attlmayr (1831-1910) führte ab den frühen 1860er-Jahren gemeinsam mit seiner Frau Julie eine Fremdenpension auf der Weiherburg, die sich rasch etablierte und bereits in den Jahren von 1864 bis 1870 über 3.200 Nächtigungen verzeichnete (viele Gäste blieben gleich für mehrere Wochen oder gar Monate). In unseren Beständen befindet sich das Gästebuch aus den Jahren 1864 bis 1910. Es ist eine interessante sozial- und kulturgeschichtliche Quelle und eröffnet auch Einblicke in die Frühphase des Innsbruck-Tourismus. Neben zahlreichen Gästen aus Großbritannien und den USA quartierten sich in der Weiherburg auch Reisende aus Preußen, Frankreich, der Schweiz und dem Zarenreich bei der Familie Attlmayr ein. Auch AristokratInnen und Mitglieder des Erzhauses (darunter Erzherzog Ferdinand Karl, der spätere Ferdinand Burg) verewigten sich im Gästebuch. Insgesamt trugen sich in den knapp 50 Jahren über 2.400 Personen im „Fremdenbuch“ der Weiherburg ein. Hier eine kleine Auswahl:

Dr. Emil Schauberg von Zürich hat drei Herbstmonate hier zugebracht und empfiehlt aus voller Überzeugung diesen schönen & comfortablen Aufenthaltsort. 31. Oct. 1871

Dr. Adolf Klügmann aus Lübeck hat mit seinen Kindern und deren Erzieherin Fräulein L. Aldenhoven fast drei Monate auf der Weyerburg [sic] zugebracht und erkennt mit Dank an, daß der Aufenthalt für dieselben in vielen Beziehungen ein sehr erfreulicher war. Ihm selber mußte sowohl die herrliche Lage als auch die altertümliche Einrichtung der Weyerburg [sic] in hohem Grade fesseln.

Mr & Mrs. C. H. Fitzgerald can with much pleasure and satisfaction say they have passed a most agreeable and pleasant time at Schloss Weierburg [sic], and will most certainly concur with all in expressing thanks for the kindness and attention they have received, and if chance should again bring them this way, they hope to make a much longer stay. October 22nd 1873.

Oberlieutenant [Leopold] Wiedermann, Lieutenant [Friedrich] Eck des 4. Inft. Rgmt., Lieutenant [Paul] Schwertner des 72. Inft. Regmt. freuen sich bereits auf den unten servirten Caffee. 17. August 1882.

Miss Hackett has pased twelve very pleasent weeks at Schloss Weierburg [sic]; this beeing her third visit, & she regrets leaving it now. Oct. 1st 1884.

Professor Hofrath Wölfel nebst Frau u Tochter aus St. Petersburg 9. August 1885.

The ten very happy days spent in „Schloss Weierburg“ [sic] will remain amongst the most pleasing recolloctions of our continental tour – August 16th 1887 – H.A.A. Walters [&] Maude Walters from England

We only regret comming to Weiherbourg [sic] because we have too leave it!!!! October 21st 1896 Mary C. Enderby

Miss Roberts & Miss Lloyd-Davies much enjoyed their first visit to an old Schloss especially to on which has such an ideal situation, and such a charming garden. [Frühjahr 1900]

Mehr über die Geschichte der Weiherburg im 19. Jahrhundert und das Gästebuch erfahren Sie hier.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Cod-1083 / Bi-g-696 Ansicht um 1850 von Edmund v. Wörndle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche