skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Unbeschwerte Kindheit

Unbeschwerte Kindheit

Es gab einmal eine Zeit, auch in Innsbruck, da durften Kinder noch Kinder sein. Im Sommer wurde von früh bis spät „etwas unternommen“. Diese manchmal nicht ganz ungefährlichen Abenteuer haben die meisten Älteren der LeserInnenschaft noch er- und auch überleben dürfen. Dabei werden in der Erinnerung die Erlebnisse von Jahr zu Jahr spannender, die Kirschen in Nachbar Garten roter, die Ausflüge auf den klapprigen Fahrrädern weiter und die damaligen Freunde immer mehr zu engen Freunden. Fix dürfte jedenfalls sein, dass die Kindheit in den erste Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg um Vieles weniger kontrolliert war, Unfälle aller Art inbegriffen.

Doch nun zu einer Frage, die uns Alle maßlos überrascht: Wo sind wir?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph/A-24.372-82)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu schuler josef Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche