skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Schattenspender

Schattenspender

Innsbruck an einem heißen Sommertag vor rund 130 Jahren. Auf den Straßen zeigen sich kaum Menschen. Wer kann, sucht sich einen Platz im Schatten, so wie die drei Herren in weißen Pantalons (möglicherweise handelt es sich um Offiziere) links im Bild. Dort lässt es sich aushalten, dort kann man gemütlich „ratschen“. Seither hat sich diese Ecke der Stadt jedoch ziemlich stark verändert, Schattenspender suchen wir heute dort vergebens. Wissen Sie dennoch, wo wir uns befinden?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-G-25793)

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
    1. Du liegst natürlich richtig. Rechts stimmen die Fensterachsen der beiden Gebäuden mit den heutigen noch exakt überein. Auf der linken Seite dagegen sind die titelgebenden Bäume nur mehr rudimentär vorhanden und wie Matthias richtig bemerkt, spenden sie weder Schatten, noch laden sie zum Verweilen ein.

      https://www.google.at/maps/@47.2670375,11.3936119,3a,34.5y,84.59h,104.32t/data=!3m7!1e1!3m5!1sxDNHEv7vup1a3K8xiTOicg!2e0!6s%2F%2Fgeo1.ggpht.com%2Fcbk%3Fpanoid%3DxDNHEv7vup1a3K8xiTOicg%26output%3Dthumbnail%26cb_client%3Dmaps_sv.tactile.gps%26thumb%3D2%26w%3D203%26h%3D100%26yaw%3D229.38948%26pitch%3D0%26thumbfov%3D100!7i13312!8i6656

      1. Irritierend ist nur der Winkel zwischen den Gebäuden auf der rechten Seite. Ist dieser aufnahmetechnisch bedingt oder stimmt unsere Annahme doch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche