skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Eine Neue Leiter Für Wilten

Eine neue Leiter für Wilten

Mitten im Ersten Weltkrieg, genauer gesagt im August 1916, bewilligte der Innsbrucker Gemeinderat 1363 Kronen (das entspricht in etwa 2.300 Euro) für den Ankauf einer Magirus-Leiter für die VI. Kompagnie (Wilten) der Freiwilligen Feuerwehr Innsbruck. Nur wenige Wochen später, am 28. Oktober 1916, konnten die Wiltener Florianijünger im Rahmen einer Gesamtübung der Innsbruck Feuerwehr bereits mit ihrer neuen mechanischen Schubleiter ausrücken. Ihre Feuertaufe erhielt diese Leiter bei einem Dachstuhlbrand in der Pechestraße am 20. Juni 1920. Wie lange sie in Dienst stand, lässt sich (bislang) nicht rekonstruieren, möglicherweise stand sie aber bis zur Auflösung der VI. Kompagnie bzw. des Löschzugs 6 in Verwendung.

Unser Titelfoto dürfte zu Ende der 1930er-Jahre (oder auch zu Anfang der 1940er-Jahre) entstanden sein – wer genau hinsieht, kann den Schriftzug Freiwillige Feuerwehr Innsbruck VI Comp. entziffern. Vermutlich war diese Aufschrift aber zum Aufnahmezeitpunkt schon überholt, denn im Jänner 1939 war die VI. Kompagnie im Zuge einer Reorganisierung der Innsbrucker Feuerwehr in den Löschzug Innsbruck 6 umgewandelt worden.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche