skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Lokale Wirtschaft

Lokale Wirtschaft

Als Rätsel wäre der Ort dieser Aufnahme kaum zu finden. Es ist die Heiliggeiststraße 1 in der Zeit um 1900/05. Dass damals ein solches Foto noch ein echtes Ereignis war, kann man u.a. daran erkennen, dass sich aus den meisten Fenstern die Bewohner lehnen, um Teil dieser technischen Innovation zu werden.

Das rechte Geschäft ist die Gemischtwarenhandlung der Anna Wild, die ebenfalls in der Tür steht, um ihren Laden zu präsentieren. Im Schaufenster finden sich neben den fast obligatorischen Werbeschildern auch eine Riesenweinflasche und möglicherweise auch Kleidungsstücke, die hier um Käuferinnen und Käufer warben. Nebenan – auf Hausnummer 1 a – befand sich die Herrenschneiderei von Anton Kapsch. Das ist übrigens der eher kleinere Herr mit zu engen Sakko. Sein kleines Schaufenster zeigt nur eine Tafel, wie der Anzug des modernen Mannes auszusehen hat.

Im Haus Heiliggeiststraße 1a befand sich ab 1911 für einige Jahre auch die Bezirkskrankenkasse.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph-25.234)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche