skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Kaum Mehr Vorstellbar

Kaum mehr vorstellbar

Innsbruck wurde von den Luftangriffen des Zweiten Weltkriegs schwer getroffen. Fast 60 % aller Häuser und Wohnungen war beschädigt und zerstört. Nach Ende des Krieges lag die Wirtschaft darnieder und die Besatzungsmacht bestimmte den Fortgang der Dinge. Unter solchen Voraussetzungen sollte man vermuten, dass der Wiederaufbau eine Angelegenheit von sehr vielen Jahren sein würde. Aber schon nach zehn Jahren waren die meisten der Ruinen wieder bewohnbar.

Auf dieser Aufnahme ist der Schutt bereits beseitigt und das Erdgeschoss ist auch schon in Bau. Die beiden Frauen auf den Fahrrädern vermitteln ebenso ein freundliches Bild wie das Plakat auf dem Bauzaun.

So weit ist ja alles in Ordnung. Besser wäre es, wenn Sie wissen, wo in Innsbruck wir uns gerade befinden.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph/A-24.372-36)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche