skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Das Katzung Im Alten Charme

Das Katzung im alten Charme

Auf dem Foto sehen wir eine Frontalansicht des Café Katzung um 1900. Es befindet sich in der Herzog-Friedrich-Straße 16.

Zur Geschichte des Hauses: Im Jahr 1780 kam der Konditor Anton Georg Katzung (geboren in Hessen) nach Innsbruck. Er war unter anderem der zweite Hof-Zuckerbäcker der Erzherzogin Maria Elisabeth (eine Tochter Maria Theresias). Im Jahr 1793 erwarb er das abgebildete Haus und errichtete dort eine Zuckerbäckerei. Rund 60 Jahre später, im Jahr 1855, wurde es in ein Kaffeehaus umgewandelt. Die letzte Besitzerin aus der Familie Katzung war Paula Katzung, die im Jahr 2000 verstorben ist.

Am Erker links im Bild sieht man eine Plakatwand, auf der für Veranstaltungen wie beispielsweise ein Konzert des Streichquartettes Rose aus Wien geworben wird. Weiter oben zieren Erkerreliefs aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts das Gebäude, auf denen Tunierszenen der Werkstatt Gregor Türings zu sehen sind. Im Jahre 1968 wurde das Haus restauriert, wobei die früheren gotischen Elemente der Fassade und das Spitzdach auf dem Erker entfernt wurden.

(Theresa Webhofer und Verena Kaiser)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche