skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Garage Ohne Adresse

Garage ohne Adresse

Eine Union-Garage, vermutlich irgendwo in der Umgebung von Innsbruck, wohl um 1940. Union dürfte sich auf die Firma Auto-Union, einem Vorgänger-Unternehmen der heute bekannten Firma Audi, beziehen. Die Autos sind aber andere Fabrikate. Auch die W-Autonummer lässt keine zwingende Verbindung zu Tirol zu, aber die Aufnahme stammt aus dem Nachlass eines Innsbrucker Sammlers.

Wir wissen nichts Weiteres. Wenn Sie mehr zu dem Bild sagen können, bitten wir um Nachricht.

Ein Fachmann hat folgende Überlegungen beigesteuert:

Wenn man die Nummertafeln der beiden linken Fahrzeuge betrachtet (die Kennzeichen der beiden rechten Fahrzeuge sind leider nicht erkennbar), dann liegt ein Aufnahmeort in Vorarlberg zwischen 1930 und 1938 nahe. In der Kraftfahrverordnung vom Mai 1930 wurden die schwarzen Tafeln eingeführt und der Kennbuchstabe W (wie schon seit 1905) wieder dem Bundesland Vorarlberg zugeordnet.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Wenn man die Nummertafeln der beiden linken Fahrzeuge betrachtet (die Kennzeichen der beiden rechten Fahrzeuge sind leider nicht erkennbar), dann liegt ein Aufnahmeort in Vorarlberg zwischen 1930 und 1938 nahe. In der Kraftfahrverordnung vom Mai 1930 wurden die schwarzen Tafeln eingeführt und der Kennbuchstabe W (wie schon seit 1905) wieder dem Bundesland Vorarlberg zugeordnet.

  2. Das ist ja richtig dedektivisch, Walter.
    Dachdeckung und Bauwerksform würden auch dafür sprechen, auch wenn bei Garagen und Bahnhochbauten auch bei uns gerne Fachwerk angewandt wurde. Auch das das Dach vermutlich an der Traufe etwas flacher wird wäre ein Hinweis auf einen Aufschiebling – also ein Konstruktionsdetail eines Sparrendaches – etwas was man im allemanischen Raum auch lieber verwendet als bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche