skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Franziskanerplatz Und Hofkirche

Franziskanerplatz und Hofkirche

Dieser Blick ist wohl einer der bekanntesten und geläufigsten, den man von Innsbruck kennt – so geläufig, dass in knapp einem halben Jahr „Innsbruck erinnert“ noch keine(r) von uns auf die Idee kam, ein Bild davon einzustellen. Auffallend sind die schönen Geschäftslokale am Burggraben, von denen sich, anders als am Marktgraben, zumindest ein paar erhalten haben (auch wenn jetzt vielleicht nicht mehr alle so nett aussehen wie hier auf dem Bild). Rechts im Bild, wo sich heute eine Parfümerie befindet, ist die Aufschrift „Kunsthandlung“ zu sehen. Dabei handelt es sich um die Kunst-, Musikalien-, Schreib- und Zeichnugsmaterial-Handlung von Ernst Unterberger, wie sie im Adressbuch von 1899 geführt wird.

Interessant ist auch die Hintergrundgeschichte unseres Bildes. Es wurde von Anton Kogler aufgenommen, der, wie wir aus dem Beitrag zu seiner Person wissen, einer der ersten Amateurfotografen in Innsbruck war. Die Firma Anton Kogler hatte ihr Geschäftslokal damals noch im Haus Burggraben 6 (heute Fa. Hörtnagl). Naheliegend wäre, dass Kogler das Bild möglicherweise aus einem der oberen Stöcke oberhalb der Firma aufgenommen hat (womöglich waren dort Lagerräumlichkeiten untergebracht) – oder vielleicht hat er einfach die Nachbarn nett gefragt. Die ersten seiner Bilder verschenkte er anfangs oft an seine besten Kunden. Auch den Aufnahmezeitraum können wir mit Koglers Lebensdaten eingrenzen: er starb 1897, das Bild muss also früher aufgenommen worden sein.

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-D-G-3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche