skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Eine Verlorene Institution

Eine verlorene Institution

Im späten 19. Jahrhundert entstand in der unteren Leopoldstraße das Hotel Goldener Greif. Schon bald erwirbt es der Innsbrucker Brauereibesitzer Robert Nissl, der es in repräsentatives Hotel im Stil der Zeit ausbauen ließ. Im Laufe der Jahrzehnte wechselten die Besitzer und Pächter laufend.

Vor dem Gebäude befand sich in den ersten Jahren noch das sog. Akzishäusl, an dem beim Übertritt über die Gemeindegrenze, also der Maximilianstraße, Abgaben eingehoben wurden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde nach Plänen von Architekt Lois Welzenbacher ein Café errichtet. Dieses wird mit seinem 5-Uhr-Tee und Tanzveranstaltungen einer der Treffpunkte der jungen Innsbrucker Bevölkerung. Ein gewisser Teil der heutigen Bevölkerung verdankt diesem Treffpunkt seine spätere Existenz…

Im ausgehenden Jahrhundert gingen auch für das Hotel und das Café Greif die Lichter aus. Heute befindet sich an dieser Stelle irgendein Gebäude.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Carli Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche