skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Winterliches Begräbnis…

Ein winterliches Begräbnis…

… sehen wir auf dieser Fotografie. Schnee liegt auf der Straße, die links und rechts von schmutzigen Schneehaufen gesäumt ist.

Wo wir uns hier befinden, ist kein Rätsel: In der Schöpfstraße, mit den Häusern 39 (ehemals Gasthaus Haspinger) und 41 (heute Virologie der Medizinischen Universität). Der Begräbniszug führt also zum nahen Westfriedhof.

Um was für ein Begräbnis es sich handelt und wann dieses stattgefunden hat, ist hingegen ein Rätsel. Der, den Zug anführende Feuerwehrmann trägt ein mit zahlreichen Orden bestücktes Kissen – woraus man ableiten kann, dass es sich beim Verstorbenen um einen Mann handelte. Nicht nur die Auszeichnungen, auch die von zwei Pferden gezogene, aufwändig verzierte Bestattungskutsche mit großen Fenstern und der lange Trauerzug deuten darauf hin, dass es sich um eine bekannte und respektierte Persönlichkeit gehandelt hat. Die Uniformen der den Zug anführenden beziehungsweise begleitenden Feuerwehrmänner stammen aus der Zeit nach 1945. Bombenschäden sind jedoch keine (mehr) zu sehen. Womöglich befinden wir uns in den 1950er- oder 1960er-Jahren.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-33902)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Das Begräbnis am oberen Bild könnte jenes von Herrn Dr. Anton Melzer,- ehem. Bürgermeister von Innsbruck, sein.
    Es war am 15.März 1951, der Winter war anscheinend sehr schneereich,
    (dies könnte der Altschnee am Foto dokumentieren).
    Da der Bürgermeister der oberste politische Feuerwehrfunktionär einer Gemeinde ist, rückt zu dessen Begräbnis die Feuerwehr immer aus.
    Die Feurwehrmusikkapelle ist zu diesem Begräbnis dokumentiert ausgerückt.
    Herr Dr. Anton Melzer ist am Westfriedhof beerdigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche