skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Gebäude Mit Geheimnissen

Ein Gebäude mit Geheimnissen

Ein moderner ebenerdiger Neubau inmitten zweier Straßenfluchten. Große Glasfenster weisen darauf hin, dass hier wahrscheinlich ein Geschäftsgebäude entsteht. Die Baufirmen sind noch bei der Arbeit: Stahl- und Leichtmetallbau Anton Fritz, Portal- und Bauglas Probst und Aufzüge Freissler. Wieso braucht dieses Gebäude einen Aufzug?

Den Standort zu lokalisieren ist möglich. Doch für welches Geschäft wurde dieses Gebäude errichtet?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Sammlung Jörg Thien 04.05.01- 443, 1960er Jahre)

Gottfried Opperer hat richtig geraten. Kleiderbaur hatte das Geschäftslokal von Josef Payr (Firma Steinbock) angemietet.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Das Geschäftshaus wurde 1965 vom Architekten Hubert Prachensky erbaut, wohl eingeschossig, damit der Durchblick vom Landhausplatz auf die Servitenkirche gewahrt bleibt. Ein Aufzug diente sicher zum Transport ins Untergeschoss. Seit 2004 steht hier das Sporthaus Okay, erbaut vom Architektenteam Bleser – Pöschl – Thum (tatanka), „ein Stück Gletscher in der Maria-Theresien-Straße“ (Pöschl). Durchblick gibt es allerdings keinen mehr.
    https://www.google.at/maps/@47.2639853,11.3948388,3a,68.4y,75.17h,100.98t/data=!3m6!1e1!3m4!1sNuxq2KqEKMz0J53gfl-8gg!2e0!7i13312!8i6656

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche