skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv

Ein „bewegter“ Grabstein

Ein „bewegter“ Grabstein

Wenn man sich heute zum Westfriedhof begibt, wird einem dieses Grab nicht mehr unterkommen. Die Überreste des einstigen „Besitzers“ befinden sich heute neben seinem ehemaligen Arbeitgeber, Freund und Vorbild in der Hofkirche. Der Grabstein verschwand zwischen 1975 und 2009 im Depot und findet sich jetzt auf dem Tummelplatz bei Amras. Dort ist der Grabstein von Kajetan Sweth, dem Sekretär und Berater, Andreas Hofers als Denkmal für die gefallenen Freiheitskämpfer 1809 beschildert.

Der Student Sweth kam 1809 nach Tirol, wurde von Hofer für den Tiroler Volksaufstand gewonnen und stieg so zu seinem Sekretär und Berater, aber auch zum Oberjäger der Passeirer Schützenkompanie auf. 1810 wurde er zusammen mit dem Sandwirt gefangen genommen und nach Mantua gebracht. Doch Döninger, wie Hofer ihn nannte, wurde begnadigt und konnte nach der Flucht sein Leben als Beamter in Innsbruck bis 1864 fortsetzen.

David Goller

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-A-995-1-021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche