skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Den Blick Fürs Detail…

Den Blick fürs Detail…

… den braucht man zum Lösen des heutigen Rätsels. Hier handelt es sich nicht um ein von uns bösartig verstümmeltes Foto, nein es schlummert genau so in unserer Datenbank. Mit einem so allgemeinen Titel, dass ich ihn hier nicht wiederzugeben brauche. Vor allem auch, weil wir ja um Ihrer aller Blick fürs Detail wissen. Diese zwei charakteristischen Tore nebeneinander. Das Gittertor zur üppigen Grünfläche. Die müsse sich doch eingeprägt haben! Oder?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-G-11702)

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Das letzte Mal sahen wir solche zweiflügeligen Gartentore beim Palais Tannenberg-Enzenberg in der Universitätsstraße
    http://innsbruck-erinnert.at/terrassenblick-mit-den-augen-des-unbekannten-fotografen-xi/
    http://innsbruck-erinnert.at/wo-ist-linda-mit-den-augen-des-unbekannten-fotografen-xiv/comment-page-1/#comment-1948

    Die haben sich bei mir eingeprägt, diese schauen aber etwas anders aus.
    Ich habe auch an den Hofgarten gedacht (Verbindung von der Hofgartengärtnerei)

  2. Die Korbbögen erinnern an den Hof des Palais Trapp und an den Durchgang zum ehemaligen US-Kulturinstitut – allerdings beim Vergleich vor Ort sind dann doch Zweifel angebracht (Rustika und Bresccieverstärkungspfeiler fehlt hier auf dem Photo)

    1. Da kann ich mich nur anschließen! Gewaltig! Sie sind damit eindeutig mein IEHDW („Innsbruck Erinnert Held der Woche“!)

  3. 🙂 ich hatte noch immer Zweifel, aber mit diesen Photovergleichen ist es nun klar – Danke!
    Interessant, dass die Rustica eine Rekonstruktion von etwas zu sein scheint, was ursrpünglich gar nicht da war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche