skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Auf Eine Eiterbeule Zur Buzihütte

Auf eine Eiterbeule zur Buzihütte

Auf dieser Ansichtskarte blicken wir auf die „Puzzi-Hütte“ am heutigen Berchtoldshofweg. Errichtet wurde das Haus 1866 von der Familie Flunger, die ebenfalls die Besitzer des Rösslwirt in der Höttinger Au waren. Erst 1891 wurde die Konzession für das Wirtshaus erteilt und zwei Jahre darauf wurde auch die Genehmigung für warme Speisen ausgegeben. Zum Zeitpunkt dieser Aufnahme, um etwa 1905, war bereits Martin Saurwein Besitzer der Buzihütte. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts geriet die Hütte immer mehr in Verfall, ehe sie von den neuen Besitzern, Eduard und Paula Sporer, wieder in Schuss gebracht wurde.

Wenn Sie dieser Tage wieder einmal Lust auf gute Hausmannskost haben, dann können Sie ja auf eine Eiterbeule oder etwas Anderes auf die Buzihütte vorbeikommen. Das urige Ambiente und der tolle Ausblick von der Terrasse sind immer einen Besuch wert.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-27027)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche