skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Weit Und Breit

Weit und breit

Hinten die Nordkette. Vorne viel Wiese. Und dazwischen der sprichwörtliche Stadtrand. Und sonst gibt es nix zu sagen zu diesem Bild? Weit gefehlt!

Vielleicht können wir auch den Zeitraum der Aufnahme etwas weiter einschränken? Ich fürchte aber, dass man sich dafür gut in der Häusergeschichte auskennen muss.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum, Kr/Ne-7760)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Rechts ist der Pradler Militärfriedhof. Auf dem Orthophoto von 1940 kommt der Bestand an Häusern dem hier schon recht nah. Was sagt Herr Roilo?

    1. Ich glaube, dass es sich hier um ein Nachkriegsfoto handelt, die Bombenschäden sind bereits beseitigt (Anzengruberstraße und Hörmannstraße) und zwei Nachkriegsbauten stechen heraus: Hörmannstraße 7 (in innsbruckerinnen.at 1953 zum ersten Male genannt) und Gumppstraße Nr. 6 und 8 (detto 1957). Auch die Häuser im Geviert Resslstraße – Pacherstraße – Roseggerstraße müsste man sich noch genauer anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche