skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Türmchen An Türmchen

Türmchen an Türmchen

Wir befinden uns – logischerweise – in Innsbruck und erfreuen uns an dem frühen Blick in eine Straße so um 1890. Am rechten Bildrand hinter einer mächtigen Gaslaterne ein Pferdefuhrwerk, das die Städter versorgt. Auch Kinder können damals noch ungestört in der Mitte der Straße spielen und laufen dabei nicht Gefahr überfahren zu werden. Aber Autos gibt es ja damals noch nicht.

Ein großes Rätsel ist es für die „Profis“ unter den LeserInnen nicht. Und trotzdem: Es ist eine sehr schöne und frühe Aufnahme.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph-7719)

PS: Ein böser Mensch hat den Eindruck mit der Bezeichnung unten in der Mitte wegretuschiert. Naja, ein bisschen eine Herausforderung soll es ja doch sein…

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Anichstraße mit Blick von der Bürgerstraße Richtung Maria-Theresien-Straße.
    Das Fuhrwerk rechts steht in der Bürgerstraße-

    1. sg. Herr Rangger, könnte sein, dass Sie recht haben, nur wo ist die monumentale Kuppel am Ende der Anichstrasse auf der linken Seite zu sehen (heute Schirmer), im Erdgeschoss und im ersten Stock war ein schönes Wiener Kaffeehaus….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche