skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Krieg Der Wärme

Krieg der Wärme

Diesen Titel habe ich nicht zufällig gewählt, genauso wenig wie das Titelbild. Damit will ich jedoch nicht zum Ausdruck bringen, dass man im Krieg mit der Wärme stand, vielmehr ist das Aufnahmejahr von Entscheidung.

Wir schreiben das Jahr 1977 und in der Stadt Innsbruck wird das neue Fernheizwerk am Innrain gebaut. Auf unserem Titelbild sehen Sie den Rohbau im Februar. Alles schön und gut, aber das erklärt vorerst rein gar nichts! Lassen Sie es mich Ihnen erklären.

Zufall oder nicht, im selben Jahr feierte der erste (eigentlich der vierte) Teil der Star Wars Reihe (zu deutsch: Krieg der Sterne) seine Leinwandpremiere. Wenn ich mir nun den Bau des Fernheizwerks ansehe, dann komme ich nicht über den Gedanken hinweg, dass die Baupläne eventuell an das Skript von George Lucas angelehnt sind. Ein Nachbau des Todessterns ist es definitiv nicht, aber eventuell eine andere Einrichtung in der „galaxy far far away“? Es könnte durchaus sein, dass es auch einer Droiden-Fabrik auf dem im Outer Rim gelegenen Planeten Geonosis nachempfunden wurde. Es bleibt dabei: alles nur Spekulation!

Das Fernheizwerk nach Fertigstellung im Dezember 1977.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-14198 und Frischauf-Bild Ph-14200)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Es handelt sich hierbei um das erste ausschließlich mit Gas betriebene Fernheizwerk in Österreich. Der Turm ist 42 Meter hoch. Die Baukosten waren ca. 132 Millionen Schilling.

  2. Ich vermissse die expressiven Lüftungsrohre, die vor einigen Jahren demontiert wurden. Jetzt sieht das Gebäude irgendwie kastriert aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche