skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Hier Wurde Geschichte Geschrieben!

Hier wurde Geschichte geschrieben!

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Der bekannte Tiroler Historiker Josef Hirn (1848-1917) vollendete in diesem Bauernhaus im Frühsommer 1908 die Arbeiten an seinem Buch „Tirols Erhebung im Jahr 1809“. Diese, seine wohl bekannteste Veröffentlichung, war nicht einfach als ein weiterer publizistischer Beitrag zur bevorstehenden Jahrhundertfeier gedacht, sondern markierte den Beginn einer kritischeren Auseinandersetzung mit den Ereignissen des Jahres 1809. Das Buch, das bereits vorab eifrig beworben wurde, entwickelte sich zu einem Verkaufserfolg. Binnen kurzer Zeit wurde eine zweite Auflage gedruckt und noch heute steht in vielen Tiroler (Privat)Bibliotheken ein Exemplar seiner gut lesbaren Darstellung. Auch wenn seither, gerade auch im Rahmen des Gedenkjahres 1809-2009, eine ganze Reihe von bedeutenden wissenschaftliche Untersuchungen vorgelegt wurde, zählt Hirns Werk immer noch zu den grundlegenden Arbeiten zum Thema „Anno 09“.

Vorankündigung für Josef Hirns momumentale Überblicksdarstellung „Tirols Erhebung im Jahre 1809“ aus dem Allgemeinen Tiroler Anzeiger vom 22. Juni 1908.

Falls Sie sich nun schon fragen, wo denn eigentlich die Rätselfrage bleibt – hier ist sie: Wir würden von Ihnen gerne wissen, wo sich das Haus befindet (oder befand ?), in dem Josef Hirn seine Darstellung des Jahres 1809 vollendet hat.

PS: Einfach im Vorwort zu „Tirols Erhebung im Jahre 1809“ nachschlagen, gilt nicht!

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck)

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Ich gestehe reumütig, dass ich im Vorwort der 2. Auflage nachgeschaut habe, da ich dieses Werk besitze.
    Dr. Hirn schreibt dazu: „Geschrieben zu Patsch, im Juli 1908 auf dem Schlösslerhof.“

  2. Man kennts auch so…Die Tafel ist immer noch dran. Wenn man von der Autobahn kommend beim ehemaligen Eschenhof ins Dorf abzweigt, kommt man genau hin. Man kann natürlich auch zu Fuß gehen, dann kann man die Tafel sogar lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche