skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Die Abenteuerliche Reise Des Ritters Theuerdank Nach Burgund. Teil 9

Die abenteuerliche Reise des Ritters Theuerdank nach Burgund. Teil 9

Wie in Teil 7 und Teil 8 des Artikels beschrieben, scheiterten sowohl Hauptmann Fürwittig als auch Hauptmann Unfalo mit ihren hinterlistigen Plänen, die Weiterreise Theuerdanks zu seiner Braut Prinzessin Ehrenreich zu verhindern. Nach zahlreichen, heil überstandenen Gefahrensituationen durchschaute Theuerdank schließlich die bösen Absichten der beiden und konnte schlussendlich seine Reise fortsetzen.

Doch auch im weiteren Verlauf der Brautfahrt nach Burgund muss der junge Ritter noch viele Abenteuer bestehen. Darüber berichten die Kapitel 75 bis 97. Theuerdank trifft vor den Mauern einer nicht näher genannten Stadt nämlich auf Hauptmann Neidelhart, der ihn ebenfalls ganz bewusst in zahlreiche gefährliche Situationen bringt.

Dieses Mal geht es aber weniger um Unfälle jeglicher Art, sondern hauptsächlich um ritterliche Zweikämpfe und kriegerische Auseinandersetzungen in die Theuerdank durch Hauptmann Neidelhart verwickelt wird. Ein gutes Beispiel dafür ist die Geschichte, die in Kapitel 81 erzählt wird: Neidelhart überredet den jungen Ritter, mit einem kleinen Aufklärungstrupp einem nicht näher genannten Feind entgegenzureiten, während er mit Hilfstruppen hinterherreiten und bei Bedarf eingreifen würde. Theuerdank zieht los, gerät in einen Kampf mit den Feinden, aber die versprochene Unterstützung durch Neidelhart und seine Truppen bleibt aus. Die Feinde stellen sich als von Neidelhart engagierte Schläger heraus. Theuerdank überlebt den Anschlag und stellt seinen Widersacher zur Rede. Dieser hat aber eine Ausrede parat: Mit einer so großen Hilfstruppe sei er leider nicht schnell genug vorangekommen und eigentlich sei Theuerdank selbst schuld, denn er sei einfach noch ein junger Heißsporn und stets in Eile.

Aber es kommt wie es kommen muss: Theuerdank durchschaut schließlich die bösen Absichten Neidelharts und stellt ihn daraufhin zur Rede. Danach zieht der junge Ritter sein Schwert und vertreibt seinen Widersacher Neidelhart. Dieser trifft auf der Flucht seine Mitverschwörer Fürwittig und Unfalo und berät mit ihnen, wie sie die Ehe Theuerdanks mit Prinzessin Ehrenreich doch noch verhindern könnten.

(Stadtarchiv Innsbruck, AD-204)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche