skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv

Zu kaufen gibt es vieles

Die Schlossergasse, in der sich auch das altbekannten Café Munding befindet, erweist sich als richtiges Moderviertel der Stadt. Waren aus aller Welt, Schuhe aller Gattungen zu günstigen Preisen sowie Damen- und Herrenkleidung gibt es hier zu kaufen. Interessant erscheint mir die Anpreisung der zu erwerbenden Kleidungsstücke. Diese wurden auf einer vor dem Geschäft angebrachten Eisenstangen, schlichtweg auf einem Kleiderbügel aufgehängt.

Die Bewohner in den Wohnungen darüber, betrachten das vor sich gehende Spektakel inmitten der Schlossergasse. Die allerersten Kanalarbeiten in der Tiroler Landeshauptstadt stehen an. Wie vollzog sich die Ableitung von Abwasser vor 1900 in Innsbruck? Viele Leute tummeln sich inmitten der zusammengetragenen Schutthaufen, auch Kinder sind vor Ort. Aufgrund der allzeit getragenen Alltagskleidung, sind Arbeiter nicht von Ladenbesuchern zu unterscheiden. Was jedoch mit Sicherheit belegt ist, ist die stattfindende Kinderarbeit am Beginn des 20. Jahrhunderts. 

(Theresa Webhofer)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Das ist aber nicht unbedingt schmeichelhaft für die Schlossergasse, wenn es dort hauptsächlich „Moder“ zu kaufen gab. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche