skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Rätselhaft

Rätselhaft

Wieder ein Wintertag, den wir für einen Nachmittagsspaziergang abseits der gewohnten Pfade nützen wollen. Nachdem wir eine Weile gegangen sind, landen wir hier, wo wir den Blick schweifen lassen. Vor uns eine große, noch gänzlich unverbaute Wiese an deren Rand entlang ein Spazierweg führt. In einiger Entfernung können wir ein paar Villen bzw. deren Dächer erkennen, links von uns steht ein landwirtschaftliches Gebäude und darüber ein Einfamilienhaus, ebenso unterhalb von uns – doch was hat es eigentlich mit den flachen Bauten rechts im Bild auf sich? Und wichtiger noch – wo stehen wir eigentlich?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck)

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Ich vermute, dass die Villa mit dem Türmchen rechts im Bild in der Gegend von Schönegg steht, der Photograph steht am Rand des Fallbachtals. Das Bauernhaus links wäre heute Riedgasse 95. Irgendwas fehlt im Panoramaschnitt, oder es wurde aus zwei leicht verschiedenen Standorten zusammengesetzt.

  2. Ja, die Villa etwas rechts von der Bildmitte des linken Bildes hinter den Bäumen müsste heute Franz-Kotter-Weg 17 sein, und die mit dem Türmchen ist Weiherburggasse 25.

  3. Der Hügel am Bildrand ganz links oben müsste der Ölberg sein, das oberste der drei Häuser li mit Pultdach müsste Höhenstrasse Nr. 24b sein, dahinter führt der Waldsteig zum Sprengerkreuz und weiter zur Höhenstrasse, im Bereich dieses Steiges ist eine Quelle, deren Abfluß warscheinlich das Rinnsaal zwischen den am Bild ersichtlichen Holzzäunensein welches hinunter zur Riedgasse führt und heute warscheinlich unterirdisch in Fallbach eingeleitet ist, die fast ebene Fläche hinter dem Rinnsaal
    wird die heutige „Löfflerwegschleife“ oberhalb Büchsenhausen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche