skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Fröhliche Ostern

Fröhliche Ostern

Eben das wünsche Ich Ihnen, so wie es schon 1902 Hermine ihrer Schwester wünschte. Und um Hermine zu zitieren: „Mein Ostergruß ist er auch klein, zeigt aber klar ich denke dein.“ Die dargestellte Szene ist natürlich bekannt – die Frauen finden das leere Grab und der Engel trägt Ihnen auf, den Jüngern die frohe Botschaft zu verkünden. An die christlichen und weniger christlichen Rätselfreunde: Wie hießen laut Überlieferung die drei Frauen und was hat das Tongefäß in Ihrer Mitte zu suchen? Sicher, nur ein kleines Rätsel, aber sinngemäß nach Hermine: Mehr folgt nach Ostern…

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Slg. Günter Sommer Bd. 42, Nr. 170)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Beim Inhalt des Tongefäßes sind sich die Evangelisten einig. Bei den Frauen herrscht schon eher Uneinigkeit.
    Markus benennt Maria Magdalena, Maria die Mutter des Jakobus und eine Salome, Matthäus begnügt sich mit Magdalena und Maria, und Johannes erwähnt nur die Maria Magdalena. Lukas schließlich schreibt auch von drei Frauen, aber es ist halt nicht nur bei mir so eine Geschichte mit den Namen, dort heißt die Salome des Kollegen Markus plötzlich Johanna.

    Frohes Osterfest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche