skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Fernweh

Fernweh

Von Innsbruck kann man heute in weniger als neun Stunden bequem mit dem Zug nach Budapest reisen, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der ungarischen Hauptstadt zu besichtigen, eine Schifffahrt auf der Donau zu unternehmen oder sich im berühmten Széchenyi-Bad zu entspannen. Wenngleich auch Städtereisen in diesen Tagen schwierig bis unmöglich sind (und unter diesen Umständen wohl wenig Freude bereiten würden), so möchten wir Sie mit dieser wunderbaren Fotostrecke zumindest auf eine virtuelle Städtereise einladen. Über unseren Reisebegleiter wissen wir leider nichts Näheres, außer dass er sich im Frühsommer 1906 in Budapest aufhielt und die Sehenswürdigkeiten der Stadt fleißig fotografierte.

Bereits im Fin de Siècle zog es Touristen aus allen Ecken Europas nach Budapest, das seit 1892 den Titel einer königlichen Haupt- und Residenzstadt trug und seit 1867 Sitz der königlich-ungarischen Ministerien war. Auf dieser Aufnahme können wir in einiger Entfernung das Parlamentsgebäude erkennen.
In den 1890er-Jahren zählte Budapest bereits rund 13.000 Gebäude und knapp 1800 Straßen und Plätze.
Die Elisabethbrücke, errichtet zwischen 1897 und 1902, wurde nach der 1898 ermordeten Kaiserin-Königin Elisabeth benannt und im Jänner 1945 von deutschen Truppen gesprengt. Im Hintergrund erkennt man das von Maria-Theresia erbaute königliche Schloss.
Auch Budapest hat eine Kettenbrücke, die in den Jahren 1842 bis 1849 unter der Leitung zweier englischer Ingenieure erbaut wurde und 390 m lang ist.
In Budapest wurde frühzeitig auf den öffentlichen Nahverkehr gesetzt. Neben Fiakern, Fuhrwerken und Omnibussen standen den BewohnerInnen um 1900 noch „die Pferdebahn, die elektrische Stadtbahn mit drei Linien, eine Dampftramway mit vier Linien, die Untergrundbahn, die Localdampfer und Überfahrtsdampfer der Donau“ zur Verfügung.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Slg. Kreutz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche