skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Fensterblick II

Fensterblick II

Ein schöner Tag im Spätherbst vor etwa 60 Jahren. Wir blicken aus dem Fenster eines Stadthauses und sehen vor uns eine abwechslungsreiche Dächerlandschaft. Die dazugehörigen Häuser präsentieren sich – zumindest soweit wir es von unseren Standort aus sehen können – nicht gerade im besten Zustand. Da bröckelt die Fassade, dort die Farbe und das Mauerwerk unmittelbar vor uns scheint feucht zu sein… als markanter Orientierungspunkt bietet sich eigentlich nur die ins Sonnenlicht getauchte Nockspitze (Saile) an. Können Sie uns dennoch sagen, aus welchem Haus wir da gerade hinausschauen?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum, NL Kirsch / Bittner)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Es könnte sein, dass man ca. vom Haus Adamsgasse 16 über das Areal des heutigen Landhauses II blickt.
    Das Hallendach rechts mit dem markanten Oberlicht könnte passen.
    Dann wäre das im Mittelpunkt des Bildes die potthässliche Dachgaupe des anonsten recht hübschen Hauses Heiliggeiststraße 8

  2. Was ich mir schon mehrfach geacht habe: Könntet ihr bitte bei den älteren Dias vor dem Scannen mit dem Luftpinsel drübergehen? Das würde längerfristig archivaisch einen großen Vorteil bringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche