skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Vergangenes Idyll

Ein vergangenes Idyll

Wer vor mehr als 100 Jahren die Universitätsstraße Richtung Hofburg ging, dem bot sich ein Bild wie dieses. Elegante und sicherlich bedeutsame Herrn mit Hut und Stock flanieren in der Sonne, während Fuhrwerke, wie dieses der Firma Andrä Hörtnagl, Handwerker und ein Franziskaner auf der Schattenseite stehen.

Das ehemalige Stadtsaalgebäude hatte in seiner damaligen Form eine Zufahrt für die Kutschen und Droschken, ähnlich wie es sie heute noch vor der Staatsoper in Wien gibt.

Mächtige gußeiserne Laternen spendeten auch am Abend einigermaßen Licht. Früher gab es auch Berufe wie den Lampenputzer und den Gaslaternenanzünder.

Interessant ist auch die aus heutiger Sicht recht unerfreulichen Pflasterung der Straßen und Gehwege. Wenn wir uns den Zustand der Straße nach einem schweren Regenguss vorstellen…

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Kr/Pl-263)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Die bombastische Fassade des alten Stadtsaals – sie tauchte überraschend für kurze Zeit unter der 50´er Jahre Verkleidung der Stadtsäle beim Abbruch im Oktober 2015 wieder auf umd dann endgültig im Schutt zu versinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche