skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Patriotisches Geschäft

Ein patriotisches Geschäft

In der Landhausstraße 1a befand sich im Jahr 1909 die Firma „Kleiderhaus Karl Frankl & Co.“. Gesellschafter waren Karl Frankl und Salomon Kohn. Frankl wohnte in der Landhausstraße 3, also im Nebenhaus. Die großen Schaufenster wurden bereits von eigenen Lampen beleuchtet.

Wie es sich in Tirol für einen Patrioten im Jahr 1909, dem 100-Jahr-Jubiläum des erfolglosen Aufstandes der Tiroler gegen Napoleon, gehörte, war das repräsentative Geschäft mit Ballons in den Schaufenstern und Girlanden, Tiroler Adler und Ähnlichem geschmückt. Dies konnte man in zahlreichen Geschäften im ganzen Land beobachten. Der stolze Geschäftsführer dieser Firma steht im Eingang seines Geschäftes und blickt anlässlich der Jahrhundertfeier des Tiroler Freiheitskampfes selbstbewusst in die Kamera des Fotografen.

Es stellt sich allerdings die Frage, ob diese Postkarte aus patriotischen oder aus geschäftlichen Gründen angefertigt wurde.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: So-3-170)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche