skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Die Wichtigste Nebensache Der Welt…

Die wichtigste Nebensache der Welt…

… wurde auch nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wieder aufgenommen: Fußball spielen. Die meisten Spiele fanden auf dem Platz zwischen Messegelände und Sieberer´schen Waisenhaus statt. So auch in diesem Fall, als die erste Mannschaft des Sportvereines auf die „Erste“ von „Rapid“ [Innsbruck] traf.

In den „Innsbrucker Nachrichten“ ist zu lesen: „Die Spieler treffen sich um ½ 9 Uhr beim „Schwarzen Adler“ zwecks Umkleidens.“

Interessanterweise ist in den damaligen Tageszeitungen keine Notiz über den Ausgang des Spieles zu finden.

Auf diesem Mannschafts-Bild ist kurios, dass der dritte Spieler von links das Stadtwappen von Innsbruck verkehrt herum aufgenäht hat. Interessant ist auch die Ansammlung von jungen Männern, die sich auf das Bild gedrängt haben dürften. Ein Phänomen, das es heute noch gibt. Was es heute aber nicht mehr gibt, ist, dass früher auf Bildern nie gelacht wurde. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wird auch auf Fotos gelacht.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph-31.290)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche