skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Auf Die Plätze, Fertig, Los!

Auf die Plätze, fertig, los!

Immer wieder apern im Archiv (meist an Stellen, wo man sie überhaupt nicht vermutet), schöne Fundstücke aus – sogenannte „Depotfunde“. Dieses Panoramafoto (genauer gesagt: eine Reihe an zusammengefügten Fotos) zum Beispiel lag lose in einem Planbestand, der offensichtlich vom Bauamt herkommt (auch die Provenienz von Bestände ist absolut nicht immer mit Sicherheit zu bestimmen!). Eine vom Typ her ganz ähnliche Aufnahme findet sich in „Vom Nageletal bis nach Schöneck“. Bestände, in denen grundverschiedene Materialen gesammelt sind, die vielleicht schon vor Jahrzehnte ins Haus kamen und von denen niemand mehr genau weiß, wann/von wem sie übernommen wurden, bereiten uns ArchivarInnen oft Kopfzerbrechen: wie gehören sie zusammen? Was ist Lagerungstechnisch am besten für die Materialien?

Kopfzerbrechen wollen wir auch Ihnen bereiten, aber vielleicht ein bissl ein anderes. Genießen Sie erst mal das Bild – der Fotograf hat offensichtlich vom Stadtturm aus Richtung Hötting fotografiert.Für eine höhere Auflösung und Zoom klicken Sie auf das Bild. Im zweiten Schritt „zebrechen“ Sie sich mal den Kopf über das Datum und eventuelle Besonderheiten der Aufnahme – Anhaltspunkte gibt es ja genug… Auf die Plätze, fertig, los!

(Stadtarchiv Innsbruck, ohne Signatur)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Für die genauere Bestimmung:
    Finanzamt in Bau, Flughafengebäude noch nicht sichtbar, bei der Höttinger Gasse sieht man zwei Autos, die vielleicht auch noch helfen.

  2. Der Mariahilfer Schießstand steht noch mit samt seiner Zinshausumgebung, die beiden Hochhäuser bei der Universitätsbrücke stehen aber schon, genauso das ihnen gegenüberliegende neue Gebäude als Vorbote der Neubauten die heute schon wieder Altbestand sind. Ganz weit hinten ein bäuerliches Völs mit dem noch nicht abgetragenen, dem Blasiusbergl vorgelagerten Hügel, heute ein Kegelstumpf mit Schwimmbad.
    1960 -1962 schätze ich. Der als fehlend erkannte neue Flughafen links der gerade noch als Strich erkennbaren Landebahn wurde 1963 begonnen.

    Ganz abgesehen vom Rätselraten, die zahlreichen Einzelhöfe an den Höttinger Hängen sind sehenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche